Die Regional-Initiative Alte Welt ist ein „self-made“-Prozess, den die vier Landkreise gemeinsam mit der evangelischen Kirche als Initiative gestartet haben. Wir bewegen uns nicht in einem vorgegebenen Format sondern entwickeln die Initiative ständig dynamisch weiter - immer entlang unseren gemeinsamen Interessen, Bedarfen und Möglichkeiten. Dazu gehört auch die Weiterentwicklung unserer organisatorischen Aufstellung – denn wer viel gemeinsam bewegt braucht auch klare und effiziente Strukturen.

Im Fokus steht die Überschneidungsregion der vier Landkreise mit den Verbandsgemeinden Lauterecken-Wolfstein, Nordpfälzer Bergland, Otterbach-Otterberg und Nahe-Glan. Eine scharfe Abgrenzung soll es dabei aber ganz bewusst nicht geben. Ob „Alte Welt“ oder „Rund um die Alte Welt“ – entscheidend sind die gemeinsamen Themen und Herausforderungen unserer ländlichen Region an Lauter, Glan und Alsenz.

Die Arbeitsgruppen - die in den letzten Monaten schon viele gute Erfolge erarbeiten konnten – laufen weiter. Hier sind im Schwerpunkt die MitarbeiterInnen der Kreise, Verbandsgemeinden, der Kirche und weiterer Fachinstitutionen aktiv.

Die Regional-Initiative soll auf Dauer aber keineswegs eine reine Verwaltungs-Initiative bleiben. In den nächsten Monaten sollen verstärkt Wege eröffnet werden, wie die einzelnen Gemeinden und auch die Bürgerinnen und Bürger selbst sich und ihre Ideen für die Alte Welt einbringen können. Dazu gehört auch die Einladung, sich in die nun gestartete Leitbildentwicklung einzubringen.